Featured Articles

Snapdragon 400 is Qualcomm’s SoC for watches, wearables

Snapdragon 400 is Qualcomm’s SoC for watches, wearables

We wanted to learn a bit more about Qualcomm's plans for wearables and it turns out that the company believes its…

More...
Qualcomm sampling 20nm Snapdragon 810

Qualcomm sampling 20nm Snapdragon 810

We had a chance to talk to Michelle Leyden-Li, Senior Director of Marketing, QCT at Qualcomm and get an update on…

More...
EVGA GTX 970 SC ACX 2.0 reviewed

EVGA GTX 970 SC ACX 2.0 reviewed

Nvidia has released two new graphics cards based on its latest Maxwell GPU architecture. The Geforce GTX 970 and Geforce GTX…

More...
Nvidia GTX 980 reviewed

Nvidia GTX 980 reviewed

Nvidia has released two new graphics cards based on its latest Maxwell GPU architecture. The Geforce GTX 970 and Geforce GTX…

More...
PowerColor TurboDuo R9 285 reviewed

PowerColor TurboDuo R9 285 reviewed

Today we will take a look at the PowerColor TurboDuo Radeon R9 285. The card is based on AMD’s new…

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2010 orks, a business unit of Nuevvo Webware Ltd.
Saturday, 05 May 2007 09:53

MSI P6N-SLI Platinum Deutsch - 7 Chipset und BIOS

Written by Eliot Kucharik
Image Image

Test: MSI P6N-SLI Platinum Deutsch


Chipset:
Das Chipset ist schnell und kann den teuren, übertaktungsfreudigen Speicher mit 1T command rate ansprechen, das sollte speicherhungrigen Anwendungen eine kleine Geschwindigkeitssteigerung ermöglichen. Der Nachteil ist die enorme Hitzeentwicklung der Northbridge. Eine gute Gehäusekühlung ist unerlässlich, weil die Heatpipe Kühlung sehr knapp bemessen ist. Bei Erhöhung der NB-Spannung werden 60°C schnell überschritten und das Board stürzt ab. Wer bereits jetzt eine SLI-Lösung besitzt, kann mit diesem Board unbedenklich aufrüsten.

BIOS:
MSI hat sich leider für ein AMI BIOS entschieden. Das herunterregeln des CPU-Lüfters funktioniert nur mit den neuen 4-pin Anschlüssen, "alte" 3-pin Lüfter laufen immer ungeregelt, andere Hersteller zeigen, daß es machbar ist. Die Übertaktungsfunktionen sind etwas unübersichtlich. Man muß die Marketing-FSB Werte eintragen, also statt 320 muß man 320x4 rechnen und dann 1280 eintippen, mit der "Rückwärts-Löschen"-Taste den voreingestellten Wert entfernen und dann eintippen, weil +/- zu verwenden, dauert ewig und drei Tage. FSB VTT Spannung kann nur in %-Werten verändert werden, man weiß nicht, wie hoch die Ausgangsspannung ist und wie hoch die Änderung ausfallen wird. Die CPU-Frequenz wird durch Rundungsfehler immer falsch angezeigt, die EIST Funktion läßt sich im BIOS abschalten, läuft aber trotzdem weiter. MSI hat hier noch viel Arbeit zu tun.

(Page 7 of 12)
Last modified on Monday, 07 May 2007 15:09
blog comments powered by Disqus

 

Facebook activity

Latest Commented Articles

Recent Comments